Gynefix / Kupferspiralen

Bei den Kupferspiralen gibt es unterschiedliche Arten, die sich hauptsächlich durch ihre Form unterscheiden. Kupferhaltiges IUP mit Rahmen: zB Flexi T 300 Kupferhaltiges IUP ohne Rahmen: Kupferkette GYNEFIX, Intrauterinball IUB Die kupferhaltigen IUPs geben kleinste Mengen Kupfer ab, sind hormonfrei und haben keinen Einfluss auf den Hormonzyklus, sie können auch in der Stillzeit angewendet werden. 2,5

Funktion: Kupferione, die abgegeben werden hemmen die Spermienmobilität, verändern den Schleim am Muttermund sowie die Gebärmutterschleimhaut, wodurch Spermien nicht zur Eiszelle vordringen können. Aus medizinischer Sicht zählten Spiralen schon immer zu den sichersten Verhütungsmethoden. 2

Sicherheit: Von 100 Frauen, die diese Methode ein Jahr lang anwenden, werden durchschnittlich etwas weniger als eine schwanger. 5,6

Verschiedene Kupferspiralen im Überblick:

Die Kupferkette Gynefix® ist kleiner und viele Frauen empfinden sie angenehmer zu tragen, da sie nicht spürbar ist. Gleichzeitig werden nur selten die typischen Nebenwirkungen beobachtet, wie z.B. stärkere Regelblutungen. 7Dieser Vorteil zeigte sich jedoch vorwiegend bei Frauen die noch nie geboren haben, In Bezug auf die Sicherheit und Wirkung ähneln sich Kupferkette und Kupferspirale hingegen und bieten eine Verhütung mit hoher Sicherheit für eine Dauer von mehreren Jahren. Die Kupferkette kann jedoch öfters verloren gehen, ausserdem müssen gewisse anatomische Vorraussetzungen der Gebärmutter erfüllt sein, sonst darf sie nicht eingesetzt werden. Der Kupferball hat sich nicht bewährt, da er sehr häufig verloren ging und dadurch sehr unsicher ist. Die Goldspirale besteht aus 99% Kupfer und gehört ebenfalls zu den Kupferspiralen, im Gegensatz zu den Kupferspiralen bestehen meist aus einem Silberkern, der mit Kupfer umgeben ist. Kupferspiralen besteht ihr Kern jedoch nicht aus Silber sondern aus Gold. Die Wirksamkeit, sowie die Nebenwirkungen sind gleich.8

Was sind die Vorteile einer Kupferspirale/Gynefix?

Bei Homonunverträglichkeit oder Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen ein Verhütungsmittel ohne Hormone bevorzugen, finden in der Kupferspirale eine Methode um hormonfrei zu verhüten. Die Kupferspirale ist sehr unkompliziert im Gebrauch. Nach dem Einsetzenbeim Gynäkologen, kann die Kupferspirale zwischen drei bis zu fünf Jahre (abhängig vom Modell) in der Gebärmutter bleiben und als Verhütungsmittel mit hoher Sicherheit ihre Wirkung vor Ort entfalten. Gerade für Frauen, die vorerst keinen Kinderwunsch hegen und in einer Partnerschaft leben, ist dies ideal. 5

Aufgrund der Tatsache, dass Einnahmefehler oder Anwendungsfehler mit der Kupferspirale ausgeschlossen sind, haben Kupferspirale und Kupferkette neben einer hohen Methodensicherheit (Sicherheit bei perfekter Anwendung) im Gegensatz zur Pille auch eine hohe Anwendungssicherheit. Dies ist ein bedeutender Vorteil der Kupferspirale und insbesondere der Kupferkette als Verhütungsmittel für Mädchen und junge Frauen, welche häufig einen unregelmäßigen Lebenswandel haben oder öfters vergessen.

Eine weiterer Vorteile der Kupferspirale ist, dass sie nicht in den natürlichen Zyklus eingreift. Während der Körper nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel wie Pille, Ring oder Hormonspirale einige Zeit benötigen kann (häufig mehrere Monate) bis sich der weibliche Zyklus wieder einpendelt und die Fruchtbarkeit zurückkehrt, ist eine Schwangerschaft auf Wunsch direkt nach dem Entfernen der Kupferspirale wieder möglich. Typischen Nebenwirkungen der hormonellen Verhütungsmittel (Pille, Ring oder Hormonspirale) wie etwa Gewichtszunahme, verringerte sexuelle Lust, Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen gibt es mit der Kupferspirale nicht.

Bei Mädchen und jungen Frauen bieten Kupferspirale und Kupferkette neben der hohen Sicherheit den Vorteil, dass die Wachstumsphase unbeeinflusst bleibt. Körper und Seele können sich frei entwickeln, so wie die fein abgestimmten Prozesse mit ihren körpereigenen Hormonen es vorsehen. Mögliche gesundheitliche Spätfolgen durch die Zuführung künstlicher Hormone sind mit der Kupferkette ausgeschlossen. 2

Im Vergleich zu Barrieremethoden, die ebenfalls zu den Verhütungsmitteln ohne Hormone zählen, haben Kupferspirale und Kupferkette den Vorteil, dass spontaner Sex jederzeit möglich ist ohne weitere Vorkehrungen treffen zu müssen. An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass bei wechselnden Partnern zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten, zusätzlich Kondome zur Anwendung kommen sollten.

Letztendlich haben Kupferspirale und Kupferkette auch den Vorteil, als preiswerte Verhütungsmittel geringe Kosten zu verursachen. Mit Material und den Kosten für das Einsetzen beim Frauenarzt kosten Kupferspirale und Kupferkette mit einem durchschnittlichen Preis von Euro 500 gerechnet auf eine Tragedauer von fünf Jahren gerade einmal Euro 8 (vgl. Verhütungsring ca 20 Euro) pro Monat. Ein als gering einzuschätzender Preis für den bequemen Komfort und die hohe Sicherheit von Kupferspirale oder Kupferkette im Vergleich zu anderen Verhütungsmitteln.

Was sind die Nachteile einer Kupferspirale/Gynefix?

Das Risiko aufsteigender Infektionen erhöht sich, wenn Frauen häufig ihre Sexualpartner wechseln. Bei Frauen in festen Beziehungen lässt sich keine erhöhte Infektionsrate feststellen. 4

Bei ca. sechs Prozent der Frauen kommt es zu einer Ausstoßung der Spirale im ersten Monat (siehe Punkt – wie sicher ist die Gynefix) nach der Spiraleinlage, d.h. es wird eine Ultraschallkontrolle ca. ein Monat nach Einlage empfohlen. Bis dahin bitte zusätzlich mit Kondomen verhüten!

Bitte laden Sie sich dieses Formular VOR dem Termin bei uns herunter und lesen Sie es sorgfältig durch.